Herzlich Willkommen bei uns!

Schön, dass ihr zu unserer Seite gefunden habt! Bei uns könnt ihr voltigieren, euren Kindergeburtstag feiern oder euch ein bisschen genauer über die Bodenarbeit informieren. Der Hof, auf dem wir leben, liegt hier im schönen Holthausen, nahe der Grenze zu Laggenbeck, wir sind Mitglieder des Vereins für therapeutisches Reiten Tecklenburger Land e. V.

Ich heiße Otto und erzähle euch auf den nächsten Seiten alles Wichtige rund um das Voltigierteam Holthausen und die Zwei- und Vierbeiner, die hier am Stall anzutreffen sind.

 

 

Aber zuerst ein bisschen über mich:

Ich bin ein Shetlandponywallach, so circa einen Meter groß. Meine Aufgabe ist es vor allem zu kontrollieren, dass alles seine Ordnung hat und weise meine Kollegen ohne Fell freundlichst darauf hin, wenn das nicht der Fall ist. Zum Beispiel, wenn ich nur einen kleinen statt einen großen Apfel bekomme oder wenn meiner Meinung nach zu wenig Heu in der Raufe liegt.

Einige Tage in der Woche bin ich aber auch als Kinder-Reitpony und Therapiepferd im Dienst. Ich mag kleine Zweibeiner sehr gerne. Mit ihnen kann ich mich wenigstes auf Augenhöhe unterhalten. Viele von ihnen kuscheln gerne mit mir, weil ich so ein weiches Fell habe. Einige kleine Menschen muss ich aber auch erst davon überzeugen, dass ich einfach das beste Pony der Welt bin. Dafür habe ich aber auch einen Trick, ich bin nämlich ein viel zu netter kleiner Kerl, als dass man Angst vor mir zu haben braucht. Ich gehe dann zu ihnen hin, lege meinen Superponyblick auf und stupse sie an, damit sie sich umdrehen. Wenn ich sie dann erstmal in meinen Bann gezogen habe, ist es ganz leicht, ihnen auch das letzte Stück Angst zu nehmen.

Was ich gerne mag? Alles. Vom Grashalm bis zur Straßenkreide hab ich das Meiste schon probiert und mein Magen hat mich bis jetzt auch noch nicht im Stich gelassen (ich bin eben ein waschechtes Shetty mit einem Magen aus Stahl). Nur bei den Dingen, die mir die Menschen vorsetzen, rümpfe ich manchmal die Nase.

Mir wird oft gesagt, ich sei ziemlich dick. Ich finde nicht. Na gut, vielleicht ein bisschen, aber meine von mir höchstpersönlich heilig gesprochene Futterschüssel war in letzter Zeit auch ein bisschen geizig. Ich muss nochmal ein ernstes Wörtchen mit ihr reden, damit sie wieder mehr Futter raus rückt.

 

Auf den nächsten Seiten erfahrt ihr alles rund um das Voltigierteam Holthausen und um die anderen Dinge, die es bei uns am Stall noch so zu sehen gibt. Vielleicht entschließt ihr euch ja hinterher, mal zu uns zu kommen;) Schaut auch mal in unser Reisetagebuch oben links, dort erfahrt ihr viel über unsere Erlebnisse im Altenheim.

Viel Spaß!

Euer Otto